Was für ein Tag!

Was für ein Tag!

Am Sonntag durften wir die neuen Praxisräume (praxis-mit-herz-puchheim.de) einer lieben Freundin nutzen, um dort Heilarbeiten und eine Despacho-Zeremonie abzuhalten. Da wir keine fertig Despacho-Zutaten hatten, habe ich schon am Vorabend kleine Päckchen vorbereitet, bereits dabei wurde mein Herz mit große Liebe erfüllt. Ich war sehr konzentriert bei der Arbeit, schon das Vorbereiten war Meditation pur, unbeschreiblich. Das Despacho für die geistige Welt wollten wir gemeinsam auf einem Tisch in der Praxis anrichten. Für peruanische Verhältnisse etwas unüblich vielleicht, dort sitzen wir in der Regel unmittelbar auf Mutter Erde.  Schon am Vortag, als ich Zutaten besorgte musste ich schmunzeln, ich fand Fruchtgummis in Form von Glücksschweinchen, Engeln Feen, Regenbogen, Einhörnern, und natürlich vielerlei andere Zutaten, die ich in kleine Päckchen verpackte.

Wir begannen mit einem großen Geschenkpapier, in das in der Mitte eine Raute gefaltet wird. Dann kamen die farblich sortieren Blüten und eine Verbindung zwischen Mutter Erde und dem Himmel. Unsere Vorgehensweise war sehr speziell. In Peru gestaltet der Schamane das Despacho für einen Klienten, wir hingegen haben alle gemeinsam an dem Despacho gearbeitet. Einer nach dem anderen hat eine Gabe an die geistige Welt hineingegeben, von einer Runde zur Nächsten wurden die Teilnehmer aufgeschlossener und glücklicher, wir teilten unsere Gefühle und unsere Gesichter wurden deutlich entspannter.  Es war ein wirklich besonderer Tag, der bestimmt noch lange nachwirkt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.